Typ 209 Simpson Teil 2

November 2014

Die Teile für die Elektrik im Buggerüst sind fertig und eingebaut. Eine Verteilerplatine auf der das Kompressor Relais, Sicherungen Klemmen untergebracht sind.

Das Relais kann auch über die beiden Taster geschaltet werden. Weiter die Steuerung für den Trimmtank. Eine Relaisplatine für die Bugstrahlpumpen und eine Splitterplatine, welche die Empfängersignale für die Tiefenruder auf zwei Servos verteilt.

Simpson 034

Simpson 035

 

Simpson 036

Dezember 2014

Die Bugnase ist der nächste Arbeitsschritt. Für die dort eingebauten Tiefenruder wird ein Kasten aus 3 mm GfK Platten eingebaut. Anders als beim Original werden Bugstrahlpumpen verwendet. Dafür wird der Kasten verlängert. Durch den geteilten Kastendeckel können die Ruderschlitze leichter eingearbeitet werden. Die Teile für den Drucklufttank wurden mit Silberlot bei 650°C hart verlötet. Die Anschlussstücke und Halterungen für die Pumpen und den Drucktank sind montiert. Danach wird der Aluring mit dem Bugteil verklebt. Nach dem Einbau von Drucktank und Pumpen ist die Bugsektion bis auf den Trimmtank komplett.

Simpson 037

Simpson 038

 

 

Simpson 039

Simpson 040

 

 

Simpson 042

Simpson 043

 

Simpson 044

Simpson 045

 

 

 

Simpson 046

Simpson 047

 

Simpson 048

Simpson 049

Simpson 050

 

Simpson 051

Simpson 052

 

Simpson 053

 

Februar 2015
Mit dem Heck ging es weiter. Ein Ständer, mit Heizkleber angeklebt, erleichterte das anzeichnen, ausrichten und befestigen der Ruderteile. Zunächst wurden die Ruderbuchsen eingeklebt. Danach an den Ruderblättern die Tothölzer ausgerichtet, verklebt und alles innen großzügig eingeharzt.

Simpson 057

Simpson 056

 

Simpson 058

Simpson 059

 

Die die Motoreinheit war der nächste Arbeitsschritt. Die Teile wurden zusammengebaut und an den Aluring geschraubt. Aluring und Heckgerüst wurden verbunden, in das Mittelrohr geschoben und Aluring und Heckteil verklebt. Schließlich wurde die Lagerbuchse eingeklebt.

Simpson 060

Simpson 061

 

Simpson 062

Simpson 063

 

 

 

 

 

 

März 2015
Nun konnte die Halterung für die Ruderservos gefertigt und montiert werden.

Simpson 069

Simpson 070


Aus den GfK Segmenten wurde ein Ringspant mit vier Stehbolzen zusammengesetzt. Dieser Ring wurde mit Hilfe des Servospantes, der Sperrholzspanten und der Welle im Heck ausgerichtet und verklebt.

Simpson 064

Simpson 077

 

Simpson 076

April 2015

Die PCV-Teile des Wasserkastens wurden verklebt und verschraubt. Danach konnten die Leitungen komplettiert werden.

Simpson 066

Simpson 067

 

Simpson 065

Simpson 068

 

Simpson 073

Mai 2015
Die Nahtstellen des Wasserkastens wurden zusätzlich mit Sicaflex nachbehandelt. Vorher mit Sica Primer eingestrichen.

Simpson 071

Simpson 072


Dann wurde der Kasten in das Mittelrohr eingeschoben und ausgerichtet. Durch jedes Schraubenloch wird Sicaflex hineingedrückt. Wenn es aus dem nächsten Bohrloch herausquoll, wurde die Schraube eingedreht und es ging weiter zum nächsten Loch. Und so weiter.

Simpson 074

Simpson 075

 

Simpson 078

Überflüssige Dichtungsreste wurden entfernt.

Top
Template by JoomlaShine